Astrid Sapion

Ich wurde in Münster geboren und bin sehr ländlich in der Gegend bei Greven aufgewachsen.

Seit meiner Kindheit bin ich sehr naturverbunden und entwickelte schon früh ein starkes Interesse für die abstrakte Malerei.

Bei meinem Onkel, dem Künstler und Kunsterzieher Jürgen Krass, habe ich mir im Laufe der Jahre verschiedene Techniken aneignen können in dessen Hofatelier K in Sendenhorst.

Nach meiner Ausbildung zur Europäischen Wirtschaftsassistentin gründete ich meine Sprachschule Sprachaktiv in Münster.

Dort habe ich Englisch unterrichtet und Reisen nach Devon und Cornwall organisiert und begleitet.

Von 2013 bis 2017 lebte ich in Cornwall/Großbritannien, wo ich Sprach- und Wanderurlaube angeboten habe. 

In St. Ives, dem Künstlerort Cornwalls, habe ich bei der freien Künstlerin Doris Lindemann in dem Atelier Back Road Artworks gemalt und verschiedene Techniken gelernt. In Cornwall kam ich in Kontakt zu Künstlern, die gemeinsam freies Malen in der Natur am Meer praktiziert haben. Das Malen draußen ist für mich Meditation und entspricht mir sehr, da ich im Einklang der Natur, dem Wetter und den Jahreszeiten lebe.

Zurück in Münster wohne ich nun im Künstlerort Angelmodde und organisiere gerne Ausstellungen und Aktionen in der Natur.

Aufgrund meiner Weltanschauung möchte ich gerne eine Art Connection for Tibet gründen, um die reiche Kultur Tibets zu bewahren und um den Fokus auf die aktuelle Situation in Tibet zu lenken. Ich möchte außerdem mit dieser Art Connection  Projekte für Exiltibeter finanziell unterstützen.

Mein Anliegen ist es, ein friedliches, von Herzen kommendes Leben des Miteinanders zu fördern und ein respektvolles Leben im Gleichklang mit der Natur und unserer Mutter Erde zu führen.